Langen: Dann lieber Luftschloss


  • Bestellnummer: 61916
  • ISBN: 978-3-649-61916-1
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • ab 10 Jahre
  • Seiten: 200
  • Format: 14,2 x 21 cm
  • Hardcover
  • Einband: mit Spotlack

9,99 €

9.9900 EUR

pro Stück
inkl. 7,00 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage

Nach einem Riesenstreit mit ihrer Zimmernachbarin Yolanda reicht es Sky endgültig: Sie ist das Leben im Internat satt. Kurzerhand beschließt sie abzuhauen und bei ihrem Vater zu leben, im Firmenjet. Es genügt ihr nicht, ihn regelmäßig über Facetime zu sehen, sie braucht jemanden, der sie in den Arm nimmt. Ein richtiges Zuhause eben. Ob ihr Vater, der beruflich viel unterwegs ist, ihr das jedoch bieten kann? Und wo soll sie zur Schule gehen, wenn sie ständig durch die Welt jettet? Was zuerst nach einem Traumleben klingt, entpuppt sich bald als Plan mit vielen Hindernissen. Aber Skye gibt nicht auf, für das bisschen Familie, das sie noch hat, zu kämpfen. In ihrem Roman vereint Annette Langen die Themen Achtsamkeit und Zeit in der Familie und verpackt sie in ein temporeiches Abenteuer.


15.04.2018

Meine Meinung zum Jugendbuch:

Dann lieber Luftschloss



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt könnt ihr auf meinem Blog entdecken.



Inhalt in meinen Worten:

Sky haut aus dem Internat ab, sie will einfach nur zu ihrem Vater, den sie aber erst einmal finden muss, doch dank ihrem besten Freund, kein Problem, ein Tüftler wie er im Buche steht.

Als sie bei ihrem Vater ankommt, ist die Frage wie geht es nun weiter, und weil Unterricht sein muss, meldet ihr Vater sie in der besonderen Schule in Australien, dem Klassenzimmer das bei jedem einzelnen zu Hause stattfindet, denn sie wohnen alle zu weit auseinander um wirklich jeden Morgen zusammenzufinden.

Als ihr Vater dann aber etwas wirklich dummes macht, und Sky mit der Eifersucht und der Angst zu kämpfen hat, steht fest, sie haut mal wieder ab, was das aber auslöst?

Und was es bedeutet, einer der reichsten Männer der Welt zu sein, aber es nicht sagen zu können/zu wollen, und dennoch beklaut zu werden und dabei nicht mehr an seine Sachen zu kommen, das könnt ihr auch in diesem Buch entdecken.

Lasst ihr euch ein und verbringt mit Sky einen ganz besonderen Sommer?


Wie ich das gelesene empfand:

Diese süße Geschichte, würde in Erwachsenen Romanen einem ChickLite zugeordnet werden, zumindest würde ich es tun. Ein Frauenbuch (ja auch Jugendliche können es lesen, aber wollen Jugendliche Jungs sich mit Pupertät, und Mädchenkram beschäftigen?) das mit viel Herzschmerz und einer Portion Liebe auskommt.

Nachdem dieses Buch aber nun einmal ein Jugendbuch ist, steht noch einiges anderes mit auf dem Spiel, wobei es sich nicht unbedingt unterscheidet zwischen dem anderen Genre.



Sky ist ein lebensfrohes Mädel, das einfach zu ihrem Papa möchte, dabei nimmt sie jedes Risiko auf sich und achtet nicht auf die Menschen um sich sondern läuft einfach mal in das Blaue hinein. So macht sich ihr Vater natürlich Sorgen und ist froh, als sie im Flugzeug angekommen ist, denn er fliegt ein Flugzeug, das auch das zu Hause von den beiden ist.

Als er einsieht, das es so nicht weitergehen kann, meldet er Sky in einer Schule an, wo sie auch von der Ferne teilnehmen kann, und Sky nutzt das natürlich und schafft es, auch wieder Freunde sich anzuschaffen, und dabei einfach auch ein bisschen mehr Erwachsen wird.

Warum aber ihr Vater jetzt auf einmal auf Wolke 7 fliegt, und hier sind nicht die Wolken unterhalb des Flugzeuges gemeint, will sie nicht verstehen.

Deswegen läuft sie mitten in Australien weg, wo Schlagen, Wildhunde und andere Gefahren lauern, doch auch hier kommt es anders als sie denkt.

Letztlich muss Sky sich entscheiden, in welche Richtung es mit ihrem Vater gehen soll.

Und hier endet mehr oder minder das Buch, mit offenen Fragen und kleineren Wünschen und ich hoffe irgendwie das es noch einen Teil zu Sky geben wird.

Denn sie ist ein wirklich tolles Mädchen, das zwar noch etwas grün um die Ohren ist, aber mit 12 Jahren ist das wohl kein Wunder.



Schreibstil:

Der Aufbau des Buches erinnerte mich sehr an eine klassische Kurzgeschichte aus dem Deutsch Unterricht. 1) Weil es egal ist, wo Sky gerade ist, denn die Orte könnten überall sein 2) weil man zwar Namen und Orte erfährt, aber das spielt eigentlich wirklich erst am Ende des Buches eine wirklich wichtige Rolle. 3) die Geschichte ist locker geschrieben und schnell zu lesen, ein Sommerbuch was einfach zum entspannen einlädt.

Letztlich ist es einfach mal etwas anderes, was ich einfach gut finde.



Spannung:

Obwohl das Buch wirklich kurz ist, ist es in sich spannend und hat viele tolle Botschaften, die jedes Mädel hin und wieder braucht um wirklich Erwachsen zu werden, deswegen werden sich sicherlich einige auch in diesem Buch entdecken.

Darunter kommt es immer wieder zu Handlungen, mit denen ich nicht direkt gerechnet hatte, ich hatte zwar recht schnell heraus, wohin das Buch führen möchte, aber was dazwischen passierte hatte ich so nicht immer auf dem Schirm.



Fazit:

Dieses Buch ist ein Sommer Sonne Gute Laune Buch. Ein Buch das Mädels abholt, wo sie gerade sind, Träume weckt und zeitgleich aufzeigt, wo manche Entscheidung hinführen könnten. Es lädt ein, sich in die Liegewiese zu legen und einfach das Buch zu lesen und danach sich selbst kleine Träume einfallen zu lassen und diese zu träumen.

Einfach angenehm und wunderschön und ich hoffe bald auf einen nächsten Teil von Sky.


Bewertung:

Naja ihr merkt es sicherlich, das Buch hat mich begeistert, am Anfang war ich skeptisch, aber dann war ich nur noch hin und weg von der Geschichte und fand es schade, das ich mich so schnell wieder von Sky trennen sollte. Deswegen gibt es fünf gute Sterne.


14.04.2018

Die zwölfjährige Skye "flieht" nach einem Streit mit ihrer Mitbewohnerin aus dem Internat zu ihrem Vater.
Dieser ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und lebt in seinem komfortablen Firmenjet.
Seit dem Tod ihrer Mutter stehen sich Skye und ihr Vater sehr nahe.
Skye unternimmt alles, um bei ihrem Vater bleiben zu können.
Aber ist es wirklich das, was sie sich wünscht und sie glücklich macht?

Annette Langen geht in ihrem Buch einfühlsam auf die Wünsche, Gefühle und Bedürfnisse eines Mädchens im Teenie Alter ein.
Sie beschreibt mit gefühlvollen, aber auch humorvollen Worten die kleinen und großen Probleme von Skye.
Es gelingt der Autorin "richtig und falsch", klug und unklug zu vermitteln, ohne dabei den typisch mahnenden Finger eines Erwachsenen zu erheben.
Annette Langen nimmt Skye in ihren Ängsten und Problemen ernst. Dabei läßt sie Skye ihre eigenen Erfahrungen machen, um gegebenenfalls Fehler zu erkennen oder sich in ihrer Entscheidung bestätigt zu fühlen.

Eingepackt in eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte begleiten wir Skye ein Stück beim Heranwachsen und beim sich selber Erkennen und Entfalten.

Es war mir eine Freude Skye kennenzulernen und ich vergebe gerne 5 *****.

Nach einem Riesenstreit mit ihrer Zimmernachbarin Yolanda reicht es Sky endgültig: Sie ist das Leben im Internat satt. Kurzerhand beschließt sie abzuhauen und bei ihrem Vater zu leben, im Firmenjet. Es genügt ihr nicht, ihn regelmäßig über Facetime zu sehen, sie braucht jemanden, der sie in den Arm nimmt. Ein richtiges Zuhause eben. Ob ihr Vater, der beruflich viel unterwegs ist, ihr das jedoch bieten kann? Und wo soll sie zur Schule gehen, wenn sie ständig durch die Welt jettet? Was zuerst nach einem Traumleben klingt, entpuppt sich bald als Plan mit vielen Hindernissen. Aber Skye gibt nicht auf, für das bisschen Familie, das sie noch hat, zu kämpfen. In ihrem Roman vereint Annette Langen die Themen Achtsamkeit und Zeit in der Familie und verpackt sie in ein temporeiches Abenteuer.


15.04.2018

Meine Meinung zum Jugendbuch:

Dann lieber Luftschloss



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt könnt ihr auf meinem Blog entdecken.



Inhalt in meinen Worten:

Sky haut aus dem Internat ab, sie will einfach nur zu ihrem Vater, den sie aber erst einmal finden muss, doch dank ihrem besten Freund, kein Problem, ein Tüftler wie er im Buche steht.

Als sie bei ihrem Vater ankommt, ist die Frage wie geht es nun weiter, und weil Unterricht sein muss, meldet ihr Vater sie in der besonderen Schule in Australien, dem Klassenzimmer das bei jedem einzelnen zu Hause stattfindet, denn sie wohnen alle zu weit auseinander um wirklich jeden Morgen zusammenzufinden.

Als ihr Vater dann aber etwas wirklich dummes macht, und Sky mit der Eifersucht und der Angst zu kämpfen hat, steht fest, sie haut mal wieder ab, was das aber auslöst?

Und was es bedeutet, einer der reichsten Männer der Welt zu sein, aber es nicht sagen zu können/zu wollen, und dennoch beklaut zu werden und dabei nicht mehr an seine Sachen zu kommen, das könnt ihr auch in diesem Buch entdecken.

Lasst ihr euch ein und verbringt mit Sky einen ganz besonderen Sommer?


Wie ich das gelesene empfand:

Diese süße Geschichte, würde in Erwachsenen Romanen einem ChickLite zugeordnet werden, zumindest würde ich es tun. Ein Frauenbuch (ja auch Jugendliche können es lesen, aber wollen Jugendliche Jungs sich mit Pupertät, und Mädchenkram beschäftigen?) das mit viel Herzschmerz und einer Portion Liebe auskommt.

Nachdem dieses Buch aber nun einmal ein Jugendbuch ist, steht noch einiges anderes mit auf dem Spiel, wobei es sich nicht unbedingt unterscheidet zwischen dem anderen Genre.



Sky ist ein lebensfrohes Mädel, das einfach zu ihrem Papa möchte, dabei nimmt sie jedes Risiko auf sich und achtet nicht auf die Menschen um sich sondern läuft einfach mal in das Blaue hinein. So macht sich ihr Vater natürlich Sorgen und ist froh, als sie im Flugzeug angekommen ist, denn er fliegt ein Flugzeug, das auch das zu Hause von den beiden ist.

Als er einsieht, das es so nicht weitergehen kann, meldet er Sky in einer Schule an, wo sie auch von der Ferne teilnehmen kann, und Sky nutzt das natürlich und schafft es, auch wieder Freunde sich anzuschaffen, und dabei einfach auch ein bisschen mehr Erwachsen wird.

Warum aber ihr Vater jetzt auf einmal auf Wolke 7 fliegt, und hier sind nicht die Wolken unterhalb des Flugzeuges gemeint, will sie nicht verstehen.

Deswegen läuft sie mitten in Australien weg, wo Schlagen, Wildhunde und andere Gefahren lauern, doch auch hier kommt es anders als sie denkt.

Letztlich muss Sky sich entscheiden, in welche Richtung es mit ihrem Vater gehen soll.

Und hier endet mehr oder minder das Buch, mit offenen Fragen und kleineren Wünschen und ich hoffe irgendwie das es noch einen Teil zu Sky geben wird.

Denn sie ist ein wirklich tolles Mädchen, das zwar noch etwas grün um die Ohren ist, aber mit 12 Jahren ist das wohl kein Wunder.



Schreibstil:

Der Aufbau des Buches erinnerte mich sehr an eine klassische Kurzgeschichte aus dem Deutsch Unterricht. 1) Weil es egal ist, wo Sky gerade ist, denn die Orte könnten überall sein 2) weil man zwar Namen und Orte erfährt, aber das spielt eigentlich wirklich erst am Ende des Buches eine wirklich wichtige Rolle. 3) die Geschichte ist locker geschrieben und schnell zu lesen, ein Sommerbuch was einfach zum entspannen einlädt.

Letztlich ist es einfach mal etwas anderes, was ich einfach gut finde.



Spannung:

Obwohl das Buch wirklich kurz ist, ist es in sich spannend und hat viele tolle Botschaften, die jedes Mädel hin und wieder braucht um wirklich Erwachsen zu werden, deswegen werden sich sicherlich einige auch in diesem Buch entdecken.

Darunter kommt es immer wieder zu Handlungen, mit denen ich nicht direkt gerechnet hatte, ich hatte zwar recht schnell heraus, wohin das Buch führen möchte, aber was dazwischen passierte hatte ich so nicht immer auf dem Schirm.



Fazit:

Dieses Buch ist ein Sommer Sonne Gute Laune Buch. Ein Buch das Mädels abholt, wo sie gerade sind, Träume weckt und zeitgleich aufzeigt, wo manche Entscheidung hinführen könnten. Es lädt ein, sich in die Liegewiese zu legen und einfach das Buch zu lesen und danach sich selbst kleine Träume einfallen zu lassen und diese zu träumen.

Einfach angenehm und wunderschön und ich hoffe bald auf einen nächsten Teil von Sky.


Bewertung:

Naja ihr merkt es sicherlich, das Buch hat mich begeistert, am Anfang war ich skeptisch, aber dann war ich nur noch hin und weg von der Geschichte und fand es schade, das ich mich so schnell wieder von Sky trennen sollte. Deswegen gibt es fünf gute Sterne.


14.04.2018

Die zwölfjährige Skye "flieht" nach einem Streit mit ihrer Mitbewohnerin aus dem Internat zu ihrem Vater.
Dieser ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und lebt in seinem komfortablen Firmenjet.
Seit dem Tod ihrer Mutter stehen sich Skye und ihr Vater sehr nahe.
Skye unternimmt alles, um bei ihrem Vater bleiben zu können.
Aber ist es wirklich das, was sie sich wünscht und sie glücklich macht?

Annette Langen geht in ihrem Buch einfühlsam auf die Wünsche, Gefühle und Bedürfnisse eines Mädchens im Teenie Alter ein.
Sie beschreibt mit gefühlvollen, aber auch humorvollen Worten die kleinen und großen Probleme von Skye.
Es gelingt der Autorin "richtig und falsch", klug und unklug zu vermitteln, ohne dabei den typisch mahnenden Finger eines Erwachsenen zu erheben.
Annette Langen nimmt Skye in ihren Ängsten und Problemen ernst. Dabei läßt sie Skye ihre eigenen Erfahrungen machen, um gegebenenfalls Fehler zu erkennen oder sich in ihrer Entscheidung bestätigt zu fühlen.

Eingepackt in eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte begleiten wir Skye ein Stück beim Heranwachsen und beim sich selber Erkennen und Entfalten.

Es war mir eine Freude Skye kennenzulernen und ich vergebe gerne 5 *****.