Dragonfly

Finde deine Bestimmung


  • Bestellnummer: 66684
  • ISBN: 978-3-649-66684-4
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • ab 12 Jahre
  • Seiten: 416
  • Format: 14,2 x 21 cm
  • Hardcover
  • Einband: mit Hochprägung und Hologrammfolie

16,95 €

16.9500 EUR

pro Stück
inkl. 7,00 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage

Flüstersteine, Jårlys, Kältesteine – mit diesen und anderen verzauberten Dingen ist Charlotte großgeworden. In ihrer Heimat Himmerland nimmt die Magie jedoch Tag für Tag ab, ohne dass jemand den Grund dafür weiß. Doch Charlotte hat ganz andere Sorgen. Wie allen anderen 14-Jährigen des Landes steht ihr das Trivium bevor - eine feierliche Zeremonie, bei der über ihre Zukunft entschieden wird. Ob sie, wie ihre Schwester, eine Schneiderlehre machen wird? Oder bei der Hutmacherin einen Platz bekommt? Charlotte ist es einerlei, doch als sie ihre Bestimmung schließlich erfährt, fällt sie aus allen Wolken. Was hat das Schicksal sich dabei nur gedacht? Es muss ein Irrtum sein, da ist Charlotte sich sicher. Doch schneller, als sie bis drei zählen kann, wird ihre Welt auf den Kopf gestellt, und Charlotte muss sich ihrer Bestimmung stellen, um nicht nur ihre eigene Zukunft, sondern die des ganzen Landes zu retten … Mitreißend erzählter Fantay-Roman mit spannenden Perspektivwechseln.


FSC


25.05.2016

[3.5/5] Aufwühlend, berührend und magisch... zumindest auf den letzten 100 Seiten, nach einem extrem schwachen und zähen Start und einem total langweiligen und wenig aufregendem Hauptteil. Schade, dass das Potential dieser Welt durch oberflächliche Charaktere und einen unspektakulären Schreibstil verpulvert wurde ^^

Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/03/dragonfly-finde-deine-bestimmung.html


25.04.2016

Megaspannend! Ich konnte es kaum weglegen und hab's dieses Wochenende in einem Rutsch durchgelesen... Mehr davon!


11.02.2016

Meine Meinung zum Buch: Dragonfly Finde deine Bestimmung

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Wie immer ist dieser Punkt auf meinem Blog zu finden :)

Inhalt in meinen Worten:
Charlotte wächst bei Taub - Stummen Eltern auf, bis sie 14 Jahre alt wird, und zu einem Trivium muss, das für sie einige Abenteuer bereit hält.
Denn auf einmal steht ihre Welt Kopf, sich muss sich mit einer Gabe die ihr fremd ist beschäftigen und nebenbei noch das ein oder andere versuchen zu verhindern. Dass sie dabei jedoch selbst erst einmal zu sich finden muss, und feststellen muss, dass sie von zwei Menschen gesucht wird, reißt sie in ein Abenteuer voller magischer Wesen und einem Soldaten, der nicht freundlich gesinnt ist und dem sie doch begegnen muss um Freiheit zu erfahren. Doch wie wird Charlotte dieses Abenteuer bestehen, und wird sie sich selbst finden, oder sich ihrer selbst entfremden?

Wie fand ich das gelesene?
Dieses mal bin ich etwas kritischer zu dem Buch von Antoinette.
Der Anfang hat sich sehr einfach und verständlich gelesen, doch irgendwann hab ich den Faden verloren und tat mir leider ziemlich schwer mich zurecht zu finden.
Das lag einerseits daran, dass ständig neue Dinge in der Welt von Charlotte geschehen sind, andererseits dass mir etwas zu viele Fabelwesen, Krieger und Könige, wo einer davon nur ein Prinz war und ist, herum gegeistert sind.
Andererseits fand ich die Mischung dennoch als sehr wertvoll, denn wo findet man Drachen, Nixen, Feen, Zwerge noch gleichzeitig an?

ACHTUNG SPOILER GEFAHR!!!
Der Punkt Wirkung der Geschichte kann, wenn man das Buch nicht gelesen hat Spoilern, jedoch ab dem Punkt: Charaktere seid ihr wieder Spoilerfrei ;).

Handlung der Geschichte in etwas längerer Form:
Charlotte erfährt sehr schnell, dass ihre Welt die sie bisher zu kennen glaubte, nicht die ist, die sie ist. Sie wurde nämlich entführt und ihr Gehirn wurde verändert, so mit vergas sie leider, wer sie wirklich ist, wer ihre leibliche Mutter ist. Doch durch ihr Abenteuer und dadurch das Finn sie retten konnte, trifft sie auf ihre Mutter und ist am Anfang hin und hergerissen, doch aufgrund dessen das Charlotte stark ist und sich dem ganzen stellt und nicht vor sich selbst davon läuft, erfährt ihr Herz Heilung.
In ihrem Abenteuer wird schnell klar, dass sie dabei ein Königreich retten muss um sich selbst und auch die Fabelwesen zu retten, dass nicht alles ist wie es scheint und dass man tiefer blicken muss, als das einem manchmal lieb ist. Als dann auch noch ihr leiblicher Vater und ihre Schwester aufkreuzen, wird es rasant für Charlotte, denn ihre Schwester ist eigentlich eine sehr bekannte für Charlotte.

Charlotte muss sich entscheiden, was sie tut, dabei erkennt sie ihre Gabe und muss lernen mit ihr umzugehen.

Ein Charakter in dieser Geschichte zeigt auf wohin Missgunst, Eifersucht hinführen - nämlich in die offene Feigheit!

SPOILER ENDE

Charaktere:
Sind sehr strukturiert und spannend aufgebaut. Einerseits weil sie so unterschiedlich in ihren Handlungen und Gefühlen wirken, andererseits weil die Geschichte auch bewusst macht, wohin Eifersucht führen kann, denn wer mit Eifer sucht hat nicht immer die besten Chancen. Denn auf das innere, auf das Herz des Menschen kommt es an.

Spannungsbogen:
Wird anfangs stetig und vorsichtig gesetzt, irgendwann kommt der Punkt, wo es mich dann überforderte und ich leider den Spannungsbogen und den Roten Faden verloren haben.

Zitat aus dem Buch:
Seite 345: "Es reicht nicht, sich für ein Leben zu entscheiden. Man muss dann auch das Beste daraus machen. Das bist du dir selbst schuldig". Obwohl der Satz an Jette gerichtet ist, so fand ich ihn doch sehr treffend und aufbauend.

Fazit:
Ein Buch, mit dem ich mir leider nicht ganz so leicht tat, wie mit den anderen Büchern von Antoinette, dennoch finde ich ihren Wandlungs- und Handlungsreichtum total schön und faszinierend.
Ich bin schon auf das nächste Werk von Antoinette gespannt und hoffe sehr, sie lässt mich nicht zu lange zappeln.

Sterne:
Ich gebe diesem Buch 3.


01.02.2016

Rezension zu dem Buch
„Dragonfly – Finde deine Bestimmung“ von Antoinette Lühmann

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.01.2016
Aktuelle Ausgabe : 11.01.2016
Verlag : Coppenrath
ISBN: 9783649666844
Fester Einband
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
In der Fachwerkstadt Celle 1978 geboren, studierte Antoinette Lühmann nach dem Abitur in Lüneburg und Hamburg. Sie ist ausgebildete Märchenerzählerin, Pastorin und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie wohnt sie in einer Kleinstadt im Westen Hamburgs. Ideen für Geschichten sammelt sie vor der Haustür und im Rest der Welt und schreibt immer gerade an irgendeinem Abenteuer.
Quelle: Coppenrath Verlag

Zum Inhalt:
Im Himmerland verschwindet nach und nach die Magie. Der König ist verzweifelt und versucht alles um dies zu verhindern. Während dessen ahnt die 14 Jährige Charlotte nichts von alledem. Sie konzentriert sich auf ihr bevorstehendes Trivium. Dabei wird festgestellt welche Begabung Sie besitzt. Ihre ganze Zukunft hängt von diesem Ergebnis ab.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet. Allerdings fand ich zunächst das die Liebellenflügel nicht zum Drachen title passen. Im Laufe der Geschichte erkannte ich dann warum beides auf dem Cover ist. Dennoch hätte ich mich für eins entschieden. Am besten den Title und dazu auch einen Drachen abgebildet.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ich bin absolut begeistert. Der Schreibstil ist jugendlich und lässt sich flüssig lesen. Schon nach wenigen Seiten hatte ich mich in der Welt von Himmerland zurecht gefunden. Die Handlungsorte hat die Autorin sehr Datei getreu beschrieben. Die Handlung war von der Schnelligkeit genau richtig. Es wurde nie langweilig und die Spannung war gut dosiert.
Die Charaktere wirkten sehr Authentisch. Charlotte machte eine regelrechte Entwicklung im Buch durch. Das hat mir sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war sie mir sympathisch.
Fynn hingegen war zunächst sehr schwer ein zu schätzen. Ich wusste nicht wirklich welche Motivation hatte um Charlotte zu helfen. Doch genau deswegen, ging die Spannung nicht verloren.
Aber nicht nur die Hauptcharaktere sind gut beschrieben, auch bei den Nebencharakteren merkt Mann schnell das sich die Autorin Ihre Figuren gut durchdacht hat.
Das Ende war für mich sehr befriedigend. Es lässt keine große Lücken zurück. Ich bin mir aber auch nicht sicher ob noch ein zweiter Teil kommt. Es wäre schön noch mehr von Himmerland zu lesen.

Mein Fazit:
Ein sehr gutes Jugendbuch. Ein großes Kompliment an die Autorin, ich freue mich weitere Bücher von Ihr zu lesen. Ich vergebe mit 5 von 5 Sternen eine absolute Leseempfehlung!

Weitere Infos zum Buch, findet ihr hier:
https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/66684/dragonfly/








29.01.2016

Meine Freude war riesig, als ich das "Dragonfly" endlich in den Händen hielt. Das Cover ist wirklich wundervoll gestaltet. Die Libellenflügel sehen sogar so aus, als wenn sie schimmern würden! Warum eine Libelle und kein Drache, habe ich mich gefragt. Nach dem Lesen war es mir dann klar, wobei ich einen Drachen passender gefunden hätte.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist nach bester Jugendbuch-Manier leicht und flüssig. Man fliegt nur so durch die Seiten. Ich habe „Dragonfly“ innerhalb von zwei Tagen ausgelesen. Obwohl die Geschichte und der Weltenentwurf nicht komplex sind, bleibt das Buch durch einige überraschende Wendungen spannend bis zum Schluß. Die Handlung wird relativ schnell vorangetrieben, wobei leider die Charaktertiefe der Protagonisten etwas leidet. Ich konnte zu Charlotte und Fynn keinen richtigen Zugang finden. Die Hauptprotagonistin Charlotte hat mir trotzdem gut gefallen. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich stetig weiter, was sie sehr authentisch erscheinen lässt. Auch Fynn, der ihr treu zur Seite steht, ist sehr sympathisch. Am Anfang stand ich ihm noch mißtrauisch gegenüber, da er seine Motive nicht offenbart. Doch seine mutigen Taten sprechen für sich. Natürlich darf in einem guten Jugendbuch auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen und schon bald fühlt sich Charlotte zu Fynn hingezogen. "Dragonfly" konzentriert sich vordergründig auf Charlottes Suche. Die Liebesgeschichte verläuft sehr dezent und mehr nebenbei. Davon war ich positiv überrascht, denn anders hätte es irgendwie nicht zum schnellen Handlungsverlauf gepasst. Durch das schnelle Tempo der Handlung und überraschende Wendungen kann man sich von dem Buch kaum losreißen. Auf Charlottes Reise begegnet man vielen Protagonisten und magischen Wesen, die mich neugierig gemacht haben. Besonders über die magischen Wesen hätte ich gerne noch mehr erfahren, genau wie über die magischen Gegenstände. Dafür, dass die schwindende Magie der Grund für die Unruhen in Himmerland ist, kommt sie etwas zu kurz. Auch Charlottes Eltern hätte ich gerne näher kennengelernt und mehr über die Drachen erfahren. Obwoh das Buch in sich abgeschlossen ist, bietet sich ausreichend Potenzial für einen Folgeband.

Fazit: Spannend und flüssig geschrieben, ist „Dragonfly" ein wunderbares Jugendbuch mit einer interessanten Grundidee. Das Thema Magie bietet aber mehr Potenzial und ist noch ausbaufähig.

Flüstersteine, Jårlys, Kältesteine – mit diesen und anderen verzauberten Dingen ist Charlotte großgeworden. In ihrer Heimat Himmerland nimmt die Magie jedoch Tag für Tag ab, ohne dass jemand den Grund dafür weiß. Doch Charlotte hat ganz andere Sorgen. Wie allen anderen 14-Jährigen des Landes steht ihr das Trivium bevor - eine feierliche Zeremonie, bei der über ihre Zukunft entschieden wird. Ob sie, wie ihre Schwester, eine Schneiderlehre machen wird? Oder bei der Hutmacherin einen Platz bekommt? Charlotte ist es einerlei, doch als sie ihre Bestimmung schließlich erfährt, fällt sie aus allen Wolken. Was hat das Schicksal sich dabei nur gedacht? Es muss ein Irrtum sein, da ist Charlotte sich sicher. Doch schneller, als sie bis drei zählen kann, wird ihre Welt auf den Kopf gestellt, und Charlotte muss sich ihrer Bestimmung stellen, um nicht nur ihre eigene Zukunft, sondern die des ganzen Landes zu retten … Mitreißend erzählter Fantay-Roman mit spannenden Perspektivwechseln.


FSC


25.05.2016

[3.5/5] Aufwühlend, berührend und magisch... zumindest auf den letzten 100 Seiten, nach einem extrem schwachen und zähen Start und einem total langweiligen und wenig aufregendem Hauptteil. Schade, dass das Potential dieser Welt durch oberflächliche Charaktere und einen unspektakulären Schreibstil verpulvert wurde ^^

Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/03/dragonfly-finde-deine-bestimmung.html


25.04.2016

Megaspannend! Ich konnte es kaum weglegen und hab's dieses Wochenende in einem Rutsch durchgelesen... Mehr davon!


11.02.2016

Meine Meinung zum Buch: Dragonfly Finde deine Bestimmung

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Wie immer ist dieser Punkt auf meinem Blog zu finden :)

Inhalt in meinen Worten:
Charlotte wächst bei Taub - Stummen Eltern auf, bis sie 14 Jahre alt wird, und zu einem Trivium muss, das für sie einige Abenteuer bereit hält.
Denn auf einmal steht ihre Welt Kopf, sich muss sich mit einer Gabe die ihr fremd ist beschäftigen und nebenbei noch das ein oder andere versuchen zu verhindern. Dass sie dabei jedoch selbst erst einmal zu sich finden muss, und feststellen muss, dass sie von zwei Menschen gesucht wird, reißt sie in ein Abenteuer voller magischer Wesen und einem Soldaten, der nicht freundlich gesinnt ist und dem sie doch begegnen muss um Freiheit zu erfahren. Doch wie wird Charlotte dieses Abenteuer bestehen, und wird sie sich selbst finden, oder sich ihrer selbst entfremden?

Wie fand ich das gelesene?
Dieses mal bin ich etwas kritischer zu dem Buch von Antoinette.
Der Anfang hat sich sehr einfach und verständlich gelesen, doch irgendwann hab ich den Faden verloren und tat mir leider ziemlich schwer mich zurecht zu finden.
Das lag einerseits daran, dass ständig neue Dinge in der Welt von Charlotte geschehen sind, andererseits dass mir etwas zu viele Fabelwesen, Krieger und Könige, wo einer davon nur ein Prinz war und ist, herum gegeistert sind.
Andererseits fand ich die Mischung dennoch als sehr wertvoll, denn wo findet man Drachen, Nixen, Feen, Zwerge noch gleichzeitig an?

ACHTUNG SPOILER GEFAHR!!!
Der Punkt Wirkung der Geschichte kann, wenn man das Buch nicht gelesen hat Spoilern, jedoch ab dem Punkt: Charaktere seid ihr wieder Spoilerfrei ;).

Handlung der Geschichte in etwas längerer Form:
Charlotte erfährt sehr schnell, dass ihre Welt die sie bisher zu kennen glaubte, nicht die ist, die sie ist. Sie wurde nämlich entführt und ihr Gehirn wurde verändert, so mit vergas sie leider, wer sie wirklich ist, wer ihre leibliche Mutter ist. Doch durch ihr Abenteuer und dadurch das Finn sie retten konnte, trifft sie auf ihre Mutter und ist am Anfang hin und hergerissen, doch aufgrund dessen das Charlotte stark ist und sich dem ganzen stellt und nicht vor sich selbst davon läuft, erfährt ihr Herz Heilung.
In ihrem Abenteuer wird schnell klar, dass sie dabei ein Königreich retten muss um sich selbst und auch die Fabelwesen zu retten, dass nicht alles ist wie es scheint und dass man tiefer blicken muss, als das einem manchmal lieb ist. Als dann auch noch ihr leiblicher Vater und ihre Schwester aufkreuzen, wird es rasant für Charlotte, denn ihre Schwester ist eigentlich eine sehr bekannte für Charlotte.

Charlotte muss sich entscheiden, was sie tut, dabei erkennt sie ihre Gabe und muss lernen mit ihr umzugehen.

Ein Charakter in dieser Geschichte zeigt auf wohin Missgunst, Eifersucht hinführen - nämlich in die offene Feigheit!

SPOILER ENDE

Charaktere:
Sind sehr strukturiert und spannend aufgebaut. Einerseits weil sie so unterschiedlich in ihren Handlungen und Gefühlen wirken, andererseits weil die Geschichte auch bewusst macht, wohin Eifersucht führen kann, denn wer mit Eifer sucht hat nicht immer die besten Chancen. Denn auf das innere, auf das Herz des Menschen kommt es an.

Spannungsbogen:
Wird anfangs stetig und vorsichtig gesetzt, irgendwann kommt der Punkt, wo es mich dann überforderte und ich leider den Spannungsbogen und den Roten Faden verloren haben.

Zitat aus dem Buch:
Seite 345: "Es reicht nicht, sich für ein Leben zu entscheiden. Man muss dann auch das Beste daraus machen. Das bist du dir selbst schuldig". Obwohl der Satz an Jette gerichtet ist, so fand ich ihn doch sehr treffend und aufbauend.

Fazit:
Ein Buch, mit dem ich mir leider nicht ganz so leicht tat, wie mit den anderen Büchern von Antoinette, dennoch finde ich ihren Wandlungs- und Handlungsreichtum total schön und faszinierend.
Ich bin schon auf das nächste Werk von Antoinette gespannt und hoffe sehr, sie lässt mich nicht zu lange zappeln.

Sterne:
Ich gebe diesem Buch 3.


01.02.2016

Rezension zu dem Buch
„Dragonfly – Finde deine Bestimmung“ von Antoinette Lühmann

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.01.2016
Aktuelle Ausgabe : 11.01.2016
Verlag : Coppenrath
ISBN: 9783649666844
Fester Einband
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
In der Fachwerkstadt Celle 1978 geboren, studierte Antoinette Lühmann nach dem Abitur in Lüneburg und Hamburg. Sie ist ausgebildete Märchenerzählerin, Pastorin und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie wohnt sie in einer Kleinstadt im Westen Hamburgs. Ideen für Geschichten sammelt sie vor der Haustür und im Rest der Welt und schreibt immer gerade an irgendeinem Abenteuer.
Quelle: Coppenrath Verlag

Zum Inhalt:
Im Himmerland verschwindet nach und nach die Magie. Der König ist verzweifelt und versucht alles um dies zu verhindern. Während dessen ahnt die 14 Jährige Charlotte nichts von alledem. Sie konzentriert sich auf ihr bevorstehendes Trivium. Dabei wird festgestellt welche Begabung Sie besitzt. Ihre ganze Zukunft hängt von diesem Ergebnis ab.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet. Allerdings fand ich zunächst das die Liebellenflügel nicht zum Drachen title passen. Im Laufe der Geschichte erkannte ich dann warum beides auf dem Cover ist. Dennoch hätte ich mich für eins entschieden. Am besten den Title und dazu auch einen Drachen abgebildet.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ich bin absolut begeistert. Der Schreibstil ist jugendlich und lässt sich flüssig lesen. Schon nach wenigen Seiten hatte ich mich in der Welt von Himmerland zurecht gefunden. Die Handlungsorte hat die Autorin sehr Datei getreu beschrieben. Die Handlung war von der Schnelligkeit genau richtig. Es wurde nie langweilig und die Spannung war gut dosiert.
Die Charaktere wirkten sehr Authentisch. Charlotte machte eine regelrechte Entwicklung im Buch durch. Das hat mir sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war sie mir sympathisch.
Fynn hingegen war zunächst sehr schwer ein zu schätzen. Ich wusste nicht wirklich welche Motivation hatte um Charlotte zu helfen. Doch genau deswegen, ging die Spannung nicht verloren.
Aber nicht nur die Hauptcharaktere sind gut beschrieben, auch bei den Nebencharakteren merkt Mann schnell das sich die Autorin Ihre Figuren gut durchdacht hat.
Das Ende war für mich sehr befriedigend. Es lässt keine große Lücken zurück. Ich bin mir aber auch nicht sicher ob noch ein zweiter Teil kommt. Es wäre schön noch mehr von Himmerland zu lesen.

Mein Fazit:
Ein sehr gutes Jugendbuch. Ein großes Kompliment an die Autorin, ich freue mich weitere Bücher von Ihr zu lesen. Ich vergebe mit 5 von 5 Sternen eine absolute Leseempfehlung!

Weitere Infos zum Buch, findet ihr hier:
https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/66684/dragonfly/








29.01.2016

Meine Freude war riesig, als ich das "Dragonfly" endlich in den Händen hielt. Das Cover ist wirklich wundervoll gestaltet. Die Libellenflügel sehen sogar so aus, als wenn sie schimmern würden! Warum eine Libelle und kein Drache, habe ich mich gefragt. Nach dem Lesen war es mir dann klar, wobei ich einen Drachen passender gefunden hätte.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist nach bester Jugendbuch-Manier leicht und flüssig. Man fliegt nur so durch die Seiten. Ich habe „Dragonfly“ innerhalb von zwei Tagen ausgelesen. Obwohl die Geschichte und der Weltenentwurf nicht komplex sind, bleibt das Buch durch einige überraschende Wendungen spannend bis zum Schluß. Die Handlung wird relativ schnell vorangetrieben, wobei leider die Charaktertiefe der Protagonisten etwas leidet. Ich konnte zu Charlotte und Fynn keinen richtigen Zugang finden. Die Hauptprotagonistin Charlotte hat mir trotzdem gut gefallen. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich stetig weiter, was sie sehr authentisch erscheinen lässt. Auch Fynn, der ihr treu zur Seite steht, ist sehr sympathisch. Am Anfang stand ich ihm noch mißtrauisch gegenüber, da er seine Motive nicht offenbart. Doch seine mutigen Taten sprechen für sich. Natürlich darf in einem guten Jugendbuch auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen und schon bald fühlt sich Charlotte zu Fynn hingezogen. "Dragonfly" konzentriert sich vordergründig auf Charlottes Suche. Die Liebesgeschichte verläuft sehr dezent und mehr nebenbei. Davon war ich positiv überrascht, denn anders hätte es irgendwie nicht zum schnellen Handlungsverlauf gepasst. Durch das schnelle Tempo der Handlung und überraschende Wendungen kann man sich von dem Buch kaum losreißen. Auf Charlottes Reise begegnet man vielen Protagonisten und magischen Wesen, die mich neugierig gemacht haben. Besonders über die magischen Wesen hätte ich gerne noch mehr erfahren, genau wie über die magischen Gegenstände. Dafür, dass die schwindende Magie der Grund für die Unruhen in Himmerland ist, kommt sie etwas zu kurz. Auch Charlottes Eltern hätte ich gerne näher kennengelernt und mehr über die Drachen erfahren. Obwoh das Buch in sich abgeschlossen ist, bietet sich ausreichend Potenzial für einen Folgeband.

Fazit: Spannend und flüssig geschrieben, ist „Dragonfly" ein wunderbares Jugendbuch mit einer interessanten Grundidee. Das Thema Magie bietet aber mehr Potenzial und ist noch ausbaufähig.