Spotz (Bd. 1) - Alles unter KonTrolle

Alles unter KonTrolle


  • Bestellnummer: 66844
  • ISBN: 978-3-649-66844-2
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • Übersetzer: Haefs, Gabriele
  • ab 10 Jahre
  • Seiten: 304
  • Format: 15,5 x 21 cm
  • Hardcover
  • Einband: mit Hochprägung und Relieflack

14,95 €

14.9500 EUR

pro Stück
inkl. 7,00 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage

Nach einer etwas ungestümen Auseinandersetzung mit dem Thronfolger Prinz Roquefort muss Spotz dringend seinen guten Ruf wiederherstellen. (Soweit man als Troll davon überhaupt sprechen kann.) Deshalb beschließt er, zusammen mit seinen beiden Freunden den verschollenen König Kastanius aufzuspüren und aus den Pfoten der grässlichen Schnupfwiesel zu befreien, die seit einiger Zeit ihr Unwesen im Königreich Niegelungen treiben. Damit beginnt ein Abenteuer, das neben Rittern und Drachen von allerhand Märchenfiguren bevölkert wird, ganz bestimmt nichts für Kevin Kleinschweins schwache Nerven ist und in dem Spotz schließlich lernt, seine Trollwut zu zähmen – und sich für die gute Sache einzusetzen. Herzhaft komisch übersetztes Kinderbuch von Gabriele Haefs („Sofies Welt", „Percy Jackson" u.a.).


Weitere Informationen:


02.10.2016

ich bin neun Jahre alt. Ich fand das Buch sehr lustig und auch spannend. Es ist eine Mischung aus Fabel und heutiger Zeit. Ich fand es ein bisschen doof das Kevin so eine Schissbüchse ist. Und warum ist der Prinz so gemein? Gut fand ich das Leibungeheuer so nett sind.


30.05.2016

Ein t(r)olles Buch, witzig und spannend zugleich.

Spotz ist ein Held – zwar kein normaler Held – aber immerhin ein Held. Spotz und seine Freunde das Schwein Kevin (fällt aus Angst dauernd in Ohnmacht) und der Hofnarr Joe (dessen Witze nie gelingen), sind eine total chaotische Truppe, die man einfach mögen muss! Zusammen machen sie sich auf in ein Abenteuer, um den verschwundenen König zu retten.

Das Buch ist in einem verdreht ironischen Ton geschrieben, der den Text lebendig macht und den Leser in die Geschichte lockt. Dazu gibt es auf jeder Seite coole Zeichnungen, die eine extra Portion Lachen versprechen.

Und mal ehrlich: Wo gibt es schon Smartphones in der Märchenwelt?


13.02.2016

Meine Meinung zum Buch: Spotz Alles unter KonTrolle

Aufmerksamkeit und Erwartung:

Diesen Punkt beantworte ich euch, auf meinem Blog

Inhalt in meinen Worten:
Spotz - Ein Troll, der auf eine große Reise geht, um den König zu finden. Auf diesem Weg widerfahren im die spannendsten und auch aufregendsten Abenteuer, die er bis zu diesem Zeitpunkt nicht kannte.

Dank ganz vielen Illustrationen, ist das Buch noch viel lebhafter.

Wie wirkt das gelesene auf mich?

Selten lese ich 300 Seiten nicht mal innerhalb von 24 Stunden. Doch dieses Buch schaffte es.

Einerseits weil der Humor dieses Buches total klasse ist, andererseits fand ich die Illustrationen zu diesem Buch sehr schön, und unterhaltsam, so machte das lesen noch viel mehr Spaß. Es ist auch der erste Comicroman den ich bisher gelesen habe.

Wie finde ich den Inhalt?

Dadurch, dass Spotz seine Geschichte erzählt, wie er die Welt wahr nimmt, hatte ich sofort das Gefühl seine Welt zu kennen.

Seine guten Freunde die ihn in der Schule und auf der Suche unterstützen sind so zauberhaft. Einerseits weil sie teilweise ziemlich tollpatschig sind, andererseits weil sie einfach ihren coolen Charakter haben - rundum eine tolle Kindergeschichte.

Die Reise zum verschollenen König ist anfangs erst einmal etwas ungeplant und auch ungerecht gegenüber Spotz, denn dieser darf sich erst einmal im königlichen Gefängnis bewähren, als dort seine Freunde ihm helfen, kann er fliehen und den König suchen gehen.

Dabei begegneten mir Märchengestalten, Grimms, Drachen, Schweine, große und kleine Tiere, Hexen und vor allem eines: Freundschaft die alles trägt, alles glaubt und alles hofft!

Spannungsbogen der Geschichte:

War für mich durchgehend von Anfang an, es gab keine Phase im Buch, wo es langwierig wurde. Auch fand ich die Geschichte besonders. Denn dadurch das zwei Sinne angesprochen werden, wirkte das Buch noch lebendiger und näher.

Charaktere:

Sind geistreich, lebendig, witzig, und die Freundschaft beflügelt jede Seele im Buch. Jedes Wesen hat auch seine eigenen Charakterzüge, somit kommt hier keine Verwechslung zustande und es öffnet Augen für das Einzigartige.

Cover:

Dadurch dass sich das Buch wie eine Drachenhaut anfühlt, und auch so besonders in der Wirkung ist, ist es auf jeden Fall ein Blickfang.

Fazit:

Ich bin von diesem Buch überrascht und erfrischt worden - Märchengestalten in einem neuen Gewand und doch altbekannt. Mit viel Humor und Charme kann dieses Buch überzeugen.

Wer Comic´s mag und dazu noch Bücher die tolle Geschichten vermitteln, sollte hier zu diesem Buch greifen.

Sterne:

Ganz klar es müssen fünf sein, denn irgendwie ist dieses Buch zu einem Monatshighlight geworden.

Spotz ist ein liebenswerter Hitzkopf

Spotz hat nicht viel zu lachen. Er ist ein Troll und die stehen in der Hackordnung der Schule an letzter Stelle. Hinter den Prinzen, Rittern, Ungeheuern, Zauberern, dem gemeinen Volk und den Musikanten. Trolle sind für die anderen sozusagen der Schmutz unter der Schuhsohle.

„Alles unter KonTrolle“ ist der erste Band der neuen Comicroman-Reihe „Spotz“. Du wirst Spotz sofort gern haben, denn er ist der sympathischste Trolljunge, den Du Dir nur vorstellen kannst!

Kevin, sein bester Freund, ist ein kleines ängstliches Schwein, das sich ständig Sorgen macht, erst recht, als es hört, dass im Königreich Niegelungen Schnupfwiesel gesichtet wurden. Das sind richtige Bestien, die mit Sicherheit schon nach seinem leckeren Speck lechzen … Der zweite Freund von Spotz ist Joe, der Sohn des Hofnarren. Der Ärmste ist leider kein bisschen komisch, sondern läuft überaus ernst durchs Leben. Schon jetzt leidet Joe darunter, dass er später ebenfalls Hofnarr werden soll.

Dann ist da noch Prinz Roquefort, der sich für etwas Besseres hält und gemein zu seinen Mitschülern ist, ganz besonders zu Spotz. Kein Wunder, dass dieser eines Tages von der Trollwut übermannt wird, also Rot sieht. Ein großer Fehler, denn mit dem Sohn des Königs legt man sich besser nicht an. Vor allem nicht, wenn der seinen plötzlich verschollenen Vater vertreten soll. Spotz bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach dem gerechten, gütigen König Kastanius zu machen, auch wenn das für ihn, Kevin und Joe eine lebensgefährliche Angelegenheit wird.

Man fiebert mit, lacht sich schimmelig und freut sich über die fabelhaft gezeichneten Comic-Strips. Wer „Shrek“ und „Gregs Tagebuch“ liebt, für den kommen die abgefahrenen Abenteuer von Spotz wie gerufen.

Quelle: dpa

Nach einer etwas ungestümen Auseinandersetzung mit dem Thronfolger Prinz Roquefort muss Spotz dringend seinen guten Ruf wiederherstellen. (Soweit man als Troll davon überhaupt sprechen kann.) Deshalb beschließt er, zusammen mit seinen beiden Freunden den verschollenen König Kastanius aufzuspüren und aus den Pfoten der grässlichen Schnupfwiesel zu befreien, die seit einiger Zeit ihr Unwesen im Königreich Niegelungen treiben. Damit beginnt ein Abenteuer, das neben Rittern und Drachen von allerhand Märchenfiguren bevölkert wird, ganz bestimmt nichts für Kevin Kleinschweins schwache Nerven ist und in dem Spotz schließlich lernt, seine Trollwut zu zähmen – und sich für die gute Sache einzusetzen. Herzhaft komisch übersetztes Kinderbuch von Gabriele Haefs („Sofies Welt", „Percy Jackson" u.a.).


Weitere Informationen:


02.10.2016

ich bin neun Jahre alt. Ich fand das Buch sehr lustig und auch spannend. Es ist eine Mischung aus Fabel und heutiger Zeit. Ich fand es ein bisschen doof das Kevin so eine Schissbüchse ist. Und warum ist der Prinz so gemein? Gut fand ich das Leibungeheuer so nett sind.


30.05.2016

Ein t(r)olles Buch, witzig und spannend zugleich.

Spotz ist ein Held – zwar kein normaler Held – aber immerhin ein Held. Spotz und seine Freunde das Schwein Kevin (fällt aus Angst dauernd in Ohnmacht) und der Hofnarr Joe (dessen Witze nie gelingen), sind eine total chaotische Truppe, die man einfach mögen muss! Zusammen machen sie sich auf in ein Abenteuer, um den verschwundenen König zu retten.

Das Buch ist in einem verdreht ironischen Ton geschrieben, der den Text lebendig macht und den Leser in die Geschichte lockt. Dazu gibt es auf jeder Seite coole Zeichnungen, die eine extra Portion Lachen versprechen.

Und mal ehrlich: Wo gibt es schon Smartphones in der Märchenwelt?


13.02.2016

Meine Meinung zum Buch: Spotz Alles unter KonTrolle

Aufmerksamkeit und Erwartung:

Diesen Punkt beantworte ich euch, auf meinem Blog

Inhalt in meinen Worten:
Spotz - Ein Troll, der auf eine große Reise geht, um den König zu finden. Auf diesem Weg widerfahren im die spannendsten und auch aufregendsten Abenteuer, die er bis zu diesem Zeitpunkt nicht kannte.

Dank ganz vielen Illustrationen, ist das Buch noch viel lebhafter.

Wie wirkt das gelesene auf mich?

Selten lese ich 300 Seiten nicht mal innerhalb von 24 Stunden. Doch dieses Buch schaffte es.

Einerseits weil der Humor dieses Buches total klasse ist, andererseits fand ich die Illustrationen zu diesem Buch sehr schön, und unterhaltsam, so machte das lesen noch viel mehr Spaß. Es ist auch der erste Comicroman den ich bisher gelesen habe.

Wie finde ich den Inhalt?

Dadurch, dass Spotz seine Geschichte erzählt, wie er die Welt wahr nimmt, hatte ich sofort das Gefühl seine Welt zu kennen.

Seine guten Freunde die ihn in der Schule und auf der Suche unterstützen sind so zauberhaft. Einerseits weil sie teilweise ziemlich tollpatschig sind, andererseits weil sie einfach ihren coolen Charakter haben - rundum eine tolle Kindergeschichte.

Die Reise zum verschollenen König ist anfangs erst einmal etwas ungeplant und auch ungerecht gegenüber Spotz, denn dieser darf sich erst einmal im königlichen Gefängnis bewähren, als dort seine Freunde ihm helfen, kann er fliehen und den König suchen gehen.

Dabei begegneten mir Märchengestalten, Grimms, Drachen, Schweine, große und kleine Tiere, Hexen und vor allem eines: Freundschaft die alles trägt, alles glaubt und alles hofft!

Spannungsbogen der Geschichte:

War für mich durchgehend von Anfang an, es gab keine Phase im Buch, wo es langwierig wurde. Auch fand ich die Geschichte besonders. Denn dadurch das zwei Sinne angesprochen werden, wirkte das Buch noch lebendiger und näher.

Charaktere:

Sind geistreich, lebendig, witzig, und die Freundschaft beflügelt jede Seele im Buch. Jedes Wesen hat auch seine eigenen Charakterzüge, somit kommt hier keine Verwechslung zustande und es öffnet Augen für das Einzigartige.

Cover:

Dadurch dass sich das Buch wie eine Drachenhaut anfühlt, und auch so besonders in der Wirkung ist, ist es auf jeden Fall ein Blickfang.

Fazit:

Ich bin von diesem Buch überrascht und erfrischt worden - Märchengestalten in einem neuen Gewand und doch altbekannt. Mit viel Humor und Charme kann dieses Buch überzeugen.

Wer Comic´s mag und dazu noch Bücher die tolle Geschichten vermitteln, sollte hier zu diesem Buch greifen.

Sterne:

Ganz klar es müssen fünf sein, denn irgendwie ist dieses Buch zu einem Monatshighlight geworden.

Spotz ist ein liebenswerter Hitzkopf

Spotz hat nicht viel zu lachen. Er ist ein Troll und die stehen in der Hackordnung der Schule an letzter Stelle. Hinter den Prinzen, Rittern, Ungeheuern, Zauberern, dem gemeinen Volk und den Musikanten. Trolle sind für die anderen sozusagen der Schmutz unter der Schuhsohle.

„Alles unter KonTrolle“ ist der erste Band der neuen Comicroman-Reihe „Spotz“. Du wirst Spotz sofort gern haben, denn er ist der sympathischste Trolljunge, den Du Dir nur vorstellen kannst!

Kevin, sein bester Freund, ist ein kleines ängstliches Schwein, das sich ständig Sorgen macht, erst recht, als es hört, dass im Königreich Niegelungen Schnupfwiesel gesichtet wurden. Das sind richtige Bestien, die mit Sicherheit schon nach seinem leckeren Speck lechzen … Der zweite Freund von Spotz ist Joe, der Sohn des Hofnarren. Der Ärmste ist leider kein bisschen komisch, sondern läuft überaus ernst durchs Leben. Schon jetzt leidet Joe darunter, dass er später ebenfalls Hofnarr werden soll.

Dann ist da noch Prinz Roquefort, der sich für etwas Besseres hält und gemein zu seinen Mitschülern ist, ganz besonders zu Spotz. Kein Wunder, dass dieser eines Tages von der Trollwut übermannt wird, also Rot sieht. Ein großer Fehler, denn mit dem Sohn des Königs legt man sich besser nicht an. Vor allem nicht, wenn der seinen plötzlich verschollenen Vater vertreten soll. Spotz bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach dem gerechten, gütigen König Kastanius zu machen, auch wenn das für ihn, Kevin und Joe eine lebensgefährliche Angelegenheit wird.

Man fiebert mit, lacht sich schimmelig und freut sich über die fabelhaft gezeichneten Comic-Strips. Wer „Shrek“ und „Gregs Tagebuch“ liebt, für den kommen die abgefahrenen Abenteuer von Spotz wie gerufen.

Quelle: dpa