https://www.spiegelburg-shop.de//mahout_cms/project/contents/managed/generated/68205.e2305373976b0e8e5102308152a12a7d.1558095006.jpg
  • Green Witch (Bild 1)
  • Green Witch (Bild 2)

Green Witch

67039 Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Das entscheiden ihre Tanten, die sich zu Lizzys zwölftem Geburtstag versammelt haben. Und sie scheinen wild entschlossen, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... einer Kräuterhexe. Ausgerechnet! Doch mittendrin klopft es und draußen steht Mayla, die schönste Meerhexe, die Lizzy je gesehen hat. Was führt sie im Schilde? Und wer hat Großtante Camilla plötzlich in eine riesige Stinkpflanze verwandelt? Lizzy beschließt, ihren Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen ... Ein spannender Kinderroman um eine moderne Hexenfigur mit Witz und großer Klappe. 9783649670391

  • Bestellnummer: 67039
  • ISBN: 978-3-649-67039-1
  • Coppenrath Kinder
  • ab 10 Jahre
  • Seiten: 272
  • Format: 14,2 x 21 cm
  • Hardcover
  • Einband: mit Folie

12,00 €

12.00 EUR

pro Stück
inkl. 7,00 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

InStock

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage

Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Das entscheiden ihre Tanten, die sich zu Lizzys zwölftem Geburtstag versammelt haben. Und sie scheinen wild entschlossen, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... einer Kräuterhexe. Ausgerechnet! Doch mittendrin klopft es und draußen steht Mayla, die schönste Meerhexe, die Lizzy je gesehen hat. Was führt sie im Schilde? Und wer hat Großtante Camilla plötzlich in eine riesige Stinkpflanze verwandelt? Lizzy beschließt, ihren Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen ... Ein spannender Kinderroman um eine moderne Hexenfigur mit Witz und großer Klappe.


Nicole Katharina 23.02.2020

Meine Meinung zum Kinderbuch:

Green Witch

Inhalt in meinen Worten:

Elisabeth Aurora Vermeer, darf als Junghexe eine Ausbildung als Hexe beginnen, doch irgendwie soll sie Kräuterhexe werden, was sie gar nicht möchte. Lieber möchte sie als Wasserhexe agieren, nachdem sie Ava kennen lernen durfte. Doch ihre Tante holt sie mit ihrer besten Freundin erst einmal zu sich um Kräuterhexe ihr zu lehren. Doch wird das auch so glatt laufen, wie sich das alle wünschen?



Wie ich das Gelesene empfinde:

Ich wünsche mir sofort und auf der Stelle einen Nachfolger von der Green Witch. Die Geschichte ist so lebendig und toll gestaltet, und nahm mich für kurze Zeit in eine besondere Welt mit. Ich bin übrigens kein Spinnenfreund, aber die Spinne, die da im Buch auftaucht, die würde ich am liebsten ja auch mal treffen und mit ihr meine Freude haben. Sie ist nämlich eine Zauberspinne. Eine ganz besondere sozusagen. Was sie so besonders macht, das erfahrt ihr in der Geschichte von Elisabeth.



Charaktere:

Ich empfand die Charakter gut durchdacht, und ziemlich lebendig. Es gab von allen etwas und so traf ich auf ein verrücktes Haustier, wobei ich es eher verrückt finde, weil ich keine Spinnen sonst mag, und weil sie wirklich besonderes kann. Dann gibt es Ava die Wasserhexe, Camilla die Kräuterhexe die ich nach und nach ziemlich lieb gewonnen hatte, die beste Freundin von Elisabeth und natürlich noch Elisabeth. Aber es gibt auch noch einen besonderen Gestaltwandler. Nämlich Tim. Was es mit ihm auf sich hat? Das Buch lesen.



Spannung:

Ich gebe zu, das Buch hat sich hier teilweise erst einmal mit den Charakteren beschäftigt, dann mit der Geschichte und dann mit der Spannung, deswegen litt sie ein klein wenig, aber dennoch nahm sie recht schnell an Fahrt auf und wurde richtig gut.



Thema:

Freundschaft ist das erste Thema, aber auch Mut über seinen Schatten zu springen, und Dinge sich zu trauen, die sonst keiner vorher tat. Und das es nicht falsch ist einfach mal um Hilfe und Rat zu bitten, vor allem wenn alles gerade alles andere als einfach aussieht.

Deswegen ist es in Buch für Mädchen, die wirklich erst 13 Jahre und jünger sind, denn Elisabeth kann hier eine echt gute Freundin sein, so wie Vorbild.



Empfehlung:

Ich empfehle das Buch Mädchen, die frech, frei und fröhlich und vielleicht hin und wieder auch traurig und ängstlich sind und die gerade sich selbst kennen lernen und alle ihre Stärken. Ich wünsche aber auch das Jungs Freude an diesem Buch haben, denn auch wenn es primär um Mädchenzeugs geht, geht es doch vor allem um eines, eine echte Freundschaft und zu Schwächen zu stehen, die vielleicht andere gar nicht so als Schwäche wahr nehmen.



Bewertung:

Mich hat das Buch echt gut erreicht. Die Spannung baute sich erst langsam auf und deswegen hoffe ich sehr auf eine Fortsetzung. Die Geschichte von einem Kind das etwas lernen soll, das es gar nicht mag am Anfang und dann erkennt, das es doch genau so richtig ist, wie es kam und den Mut hat über sich selbst hinaus zu wachsen fand ich eine tolle Vorbildgeschichte. Und am liebsten mochte ich die kleine Spinne, obwohl ich keine Spinnen mag.

Ich vergebe deswegen diesem Buch fünf Sterne.


hasirasi2 29.11.2019

Obwohl ich schon deutlich älter bin als die vom Verlag angegeben 10 Jahre und eigentlich kein Fantasy lese, hat mich die Geschichte sofort begeistert und in ihrem Bann gezogen. Ich mochte Lizzy, Stine, Rasty und den Fuchsjungen (wer die beiden sind, wird natürlich nicht verraten) sehr und hoffe doch, dass die Geschichte weitergeht. Ich könnte sie mir auch sehr gut als (Trick)Film vorstellen. Green Witch ist ein Buch über Magie, Freundschaft und die ersten Schritte in Richtung Erwachsenwerden.


Ayasha 30.09.2019

Eines meiner Lieblingsbücher ist auch heute noch die kleine Hexe, daher wundert es auch nicht, dass mich die Kurzbeschreibung und der schöne Buchumschlag gleich neugierig gemacht haben. Das Cover ist sehr liebevoll gestaltet und genauso liebevoll werden auch Lizzys Abenteuer als Junghexe erzählt. Auch als Erwachsene konnte ich wunderbar in die Geschichte eintauchen und habe mit Lizzy zusammen mitgefiebert, zu was für einer Hexe sie sich ausbilden lassen darf. Ich habe mit ihr mitgelitten, als sie ihr grosses Geheimnis vor Stina, ihrer besten Freundin, verheimlichen musste. Und ab sofort sehe ich Spinnen mit anderen Augen… Warum verrate ich hier aber nicht. ;-)

Die Sprache empfand ich als absolut altersgerecht. Erst wunderte ich mich etwas über den englischen Titel – aber im Buch wird der Begriff erklärt, was mir gut gefallen und mich somit mit dem Titel versöhnt hat. Die Geschichte, in der es auch um Freundschaft geht, ist sehr spannend und eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen.

Andrea Russo hat mir mit „Green Witch“ sehr schöne, vergnügliche, ja einfach zauberhafte Lesestunden geschenkt und insgeheim hoffe ich auf ein Wiedersehen mit Lizzy und Stina.

Als Junghexe darf Elisabeth Aurora Vermeer, genannt Lizzy, sich nicht aussuchen, von wem sie in die Hexenkunst eingewiesen wird. Das entscheiden ihre Tanten, die sich zu Lizzys zwölftem Geburtstag versammelt haben. Und sie scheinen wild entschlossen, Lizzy zu Großtante Camilla in die Ausbildung zu geben ... einer Kräuterhexe. Ausgerechnet! Doch mittendrin klopft es und draußen steht Mayla, die schönste Meerhexe, die Lizzy je gesehen hat. Was führt sie im Schilde? Und wer hat Großtante Camilla plötzlich in eine riesige Stinkpflanze verwandelt? Lizzy beschließt, ihren Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen ... Ein spannender Kinderroman um eine moderne Hexenfigur mit Witz und großer Klappe.


23.02.2020

Meine Meinung zum Kinderbuch:

Green Witch

Inhalt in meinen Worten:

Elisabeth Aurora Vermeer, darf als Junghexe eine Ausbildung als Hexe beginnen, doch irgendwie soll sie Kräuterhexe werden, was sie gar nicht möchte. Lieber möchte sie als Wasserhexe agieren, nachdem sie Ava kennen lernen durfte. Doch ihre Tante holt sie mit ihrer besten Freundin erst einmal zu sich um Kräuterhexe ihr zu lehren. Doch wird das auch so glatt laufen, wie sich das alle wünschen?



Wie ich das Gelesene empfinde:

Ich wünsche mir sofort und auf der Stelle einen Nachfolger von der Green Witch. Die Geschichte ist so lebendig und toll gestaltet, und nahm mich für kurze Zeit in eine besondere Welt mit. Ich bin übrigens kein Spinnenfreund, aber die Spinne, die da im Buch auftaucht, die würde ich am liebsten ja auch mal treffen und mit ihr meine Freude haben. Sie ist nämlich eine Zauberspinne. Eine ganz besondere sozusagen. Was sie so besonders macht, das erfahrt ihr in der Geschichte von Elisabeth.



Charaktere:

Ich empfand die Charakter gut durchdacht, und ziemlich lebendig. Es gab von allen etwas und so traf ich auf ein verrücktes Haustier, wobei ich es eher verrückt finde, weil ich keine Spinnen sonst mag, und weil sie wirklich besonderes kann. Dann gibt es Ava die Wasserhexe, Camilla die Kräuterhexe die ich nach und nach ziemlich lieb gewonnen hatte, die beste Freundin von Elisabeth und natürlich noch Elisabeth. Aber es gibt auch noch einen besonderen Gestaltwandler. Nämlich Tim. Was es mit ihm auf sich hat? Das Buch lesen.



Spannung:

Ich gebe zu, das Buch hat sich hier teilweise erst einmal mit den Charakteren beschäftigt, dann mit der Geschichte und dann mit der Spannung, deswegen litt sie ein klein wenig, aber dennoch nahm sie recht schnell an Fahrt auf und wurde richtig gut.



Thema:

Freundschaft ist das erste Thema, aber auch Mut über seinen Schatten zu springen, und Dinge sich zu trauen, die sonst keiner vorher tat. Und das es nicht falsch ist einfach mal um Hilfe und Rat zu bitten, vor allem wenn alles gerade alles andere als einfach aussieht.

Deswegen ist es in Buch für Mädchen, die wirklich erst 13 Jahre und jünger sind, denn Elisabeth kann hier eine echt gute Freundin sein, so wie Vorbild.



Empfehlung:

Ich empfehle das Buch Mädchen, die frech, frei und fröhlich und vielleicht hin und wieder auch traurig und ängstlich sind und die gerade sich selbst kennen lernen und alle ihre Stärken. Ich wünsche aber auch das Jungs Freude an diesem Buch haben, denn auch wenn es primär um Mädchenzeugs geht, geht es doch vor allem um eines, eine echte Freundschaft und zu Schwächen zu stehen, die vielleicht andere gar nicht so als Schwäche wahr nehmen.



Bewertung:

Mich hat das Buch echt gut erreicht. Die Spannung baute sich erst langsam auf und deswegen hoffe ich sehr auf eine Fortsetzung. Die Geschichte von einem Kind das etwas lernen soll, das es gar nicht mag am Anfang und dann erkennt, das es doch genau so richtig ist, wie es kam und den Mut hat über sich selbst hinaus zu wachsen fand ich eine tolle Vorbildgeschichte. Und am liebsten mochte ich die kleine Spinne, obwohl ich keine Spinnen mag.

Ich vergebe deswegen diesem Buch fünf Sterne.


29.11.2019

Obwohl ich schon deutlich älter bin als die vom Verlag angegeben 10 Jahre und eigentlich kein Fantasy lese, hat mich die Geschichte sofort begeistert und in ihrem Bann gezogen. Ich mochte Lizzy, Stine, Rasty und den Fuchsjungen (wer die beiden sind, wird natürlich nicht verraten) sehr und hoffe doch, dass die Geschichte weitergeht. Ich könnte sie mir auch sehr gut als (Trick)Film vorstellen. Green Witch ist ein Buch über Magie, Freundschaft und die ersten Schritte in Richtung Erwachsenwerden.


30.09.2019

Eines meiner Lieblingsbücher ist auch heute noch die kleine Hexe, daher wundert es auch nicht, dass mich die Kurzbeschreibung und der schöne Buchumschlag gleich neugierig gemacht haben. Das Cover ist sehr liebevoll gestaltet und genauso liebevoll werden auch Lizzys Abenteuer als Junghexe erzählt. Auch als Erwachsene konnte ich wunderbar in die Geschichte eintauchen und habe mit Lizzy zusammen mitgefiebert, zu was für einer Hexe sie sich ausbilden lassen darf. Ich habe mit ihr mitgelitten, als sie ihr grosses Geheimnis vor Stina, ihrer besten Freundin, verheimlichen musste. Und ab sofort sehe ich Spinnen mit anderen Augen… Warum verrate ich hier aber nicht. ;-)

Die Sprache empfand ich als absolut altersgerecht. Erst wunderte ich mich etwas über den englischen Titel – aber im Buch wird der Begriff erklärt, was mir gut gefallen und mich somit mit dem Titel versöhnt hat. Die Geschichte, in der es auch um Freundschaft geht, ist sehr spannend und eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen.

Andrea Russo hat mir mit „Green Witch“ sehr schöne, vergnügliche, ja einfach zauberhafte Lesestunden geschenkt und insgeheim hoffe ich auf ein Wiedersehen mit Lizzy und Stina.

https://www.spiegelburg-shop.de/mahout_cms/project/themes/default/images/spiegelburg-shop-logo.png Coppenrath Online GmbH €10 - €25 Hafenweg 30 Münster NRW 48155 DE 0251 / 422 13