Die fliegende Schule der Abenteurer (Bd. 3) - Das Phantom aus der Unterwelt

Das Phantom aus der Unterwelt

14,00 €*

Lieferzeit innerhalb Deutschlands 3-5 Werktage
Produktnummer: 63737

ISBN: 978-3-649-63737-0

Mit Band 3 der fliegenden Schule der Abenteurer geht es spannend weiter ... Exkursion nach Zagreb mit dem schrulligen Erdkundelehrer McFinnegan – was zunächst wie ein ganz normaler Tag in der fliegenden Schule aussieht, wird bald zum nächsten großen Abenteuer für die ACE Scouts. Die vier begeben sich auf die Spur eines rätselhaften Phantoms, das in den Katakomben unter dem Theater von Zagreb hausen soll. Als sie durch einen Spiegel die Unterwelt betreten, stoßen sie nicht nur auf einen sagenumwobenen Apparat des genialen Erfinders Nicola Tesla, sondern auch auf ein hundert Jahre altes Monster … Übernatürliche Gefahren, knifflige Rätsel und vier coole Helden. Durchgehend farbig illustriert.
Produktinformationen

  • Reihe: Die fliegende Schule der Abenteurer
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Seiten: 184
  • Format: 14,2 x 21
  • Cover: Hardcover
  • Einband: mit Relieflack & Folie

Kundenmeinungen


1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden. Ihre Bewertung darf sich ausschließlich auf Produkte aus verifizierten Käufen beziehen. Diesen Zusammenhang stellen wir sicher, indem Bewertungen nur mit einem vorhandenen Kundenkonto möglich sind.

5. Dezember 2021

Die Unterwelt des Theaters

Meine Meinung zum Kinderbuch: Die fliegende Schule Das Phantom aus der Unterwelt Inhalt in meinen Worten: Kennt ihr wie Blitze funktionieren, und wie viel Kraft diese in sich haben? Nun dann wisst ihr bestimmt auch, das es eigentlich keine Blitze gibt, die vom Boden in den Himmel schießen, sondern eben anders herum. Doch nicht so in diesem Buch. Denn eine merkwürdige Maschine schenkt den ACE Kindern ein ganz besonderes Erlebnis, zudem müssen sie erkennen, das manche Dinge erst nach dem Tod von Menschen aufgeklärt werden können, doch ich greife voraus, am besten lest ihr selbst in diese Geschichte hinein, aber Achtung, nicht vom Blitz treffen lassen. Wie ich das Gelesene empfinde: Wer Band 2 nicht liest bevor er dieses Buch liest, verpasst nur wenig, denn die Geschichte ist an sich abgeschlossen, und hat ihr ganz eigenes Abenteuer intus. Was ich merkte, da ich bei Band 3 weiter las, anstatt mich zu erst in das zweite Buch zu bewegen. Somit kannte ich den Charakter, der jetzt hier die Hauptrolle intus hat, nicht ganz so gut, aber das machte nichts, schnell freundete ich mich mit ihm an und durchstreifte mit ihm und seinen Freunden das Abenteuer. Charaktere: Für mich ist das Haustier von Oni Amaka der absolute Lieblingscharakter. Weswegen ich mich auch immer freute, wenn ich es auf den Zeichnungen entdecken durfte. Doch nicht nur dieses Tier mochte ich gerne, sondern auch die Charakter die mit auf der Abenteuerreise sind, sind mir ziemlich an mein Herz gewachsen. Sei es weil sie lieber ein Nerd sind und wie ein wandelndes Lexikon unterwegs sind, oder so mutig, das sie sich in Lebensgefahr bringen, doch auch das Theater, das ja an sich kein Charakter ist, hat den Charakterstatus für mich eingenommen, denn durch dieses Theater kann ich erst einmal die Geschichte erkennen und merken, wie wichtig Gebäude sein können, gerade wenn darin ein Phantom umhergeht und dort für viele Geheimnisse sorgte, so auch für das Ohm. Was das ist? Nun das hat etwas mit der Elektrizität und auch mit der Reise die im Buch angetreten wird zu tun. Gesamt ist es ein buntes Feuerwerk an liebevollen Charakteren, wobei für mich Anubi einfach heraus sticht. Spannung: Es passiert unglaublich viel in der Geschichte, so das ich wirklich durch die Seiten flog und am Ende etwas traurig war mich schon wieder lösen zu müssen. Somit kam absolut keine Langeweile auf und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile und welche Geheimnisse, Rätseln und Menschen ich begegnen darf. Denn das das Phantom der Oper so cool aufgestellt wurde, finde ich cool. Es gibt nämlich eine kleine besondere Liebesgeschichte. Die Zeichnungen: Das Buch könnte gut ohne Illustrationen auskommen, weil es wirklich toll geschrieben ist, aber mit den Zeichnungen ist es noch viel cooler und viel Abenteuerreicher. Zudem schätze ich es, wie das Haustier von Oni eingefangen wurde und auch wie manche Bilder, wenn ich sie ohne Text sah, etwas ganz anderes ausdrückten, als es eigentlich mit der Geschichte der Fall gewesen wäre. Gut umgesetzt. Empfehlung: Ich mochte es mit den Kindern aus der ACE unterwegs zu sein, und kann sagen, das jeder der Abenteuer mag und mindestens 6 Jahre alt ist, sich hier wohlfühlen wird. Wobei ich glaube, das jedes Kind mit anderen Augen lesen wird, und vielleicht ein bisschen den Gruselfaktor entdecken wird. Ich persönlich finde die Geschichte spannend, liebenswert, ein bisschen pfiffig und vor allem eines, unglaublich cool gelöst. Bewertung: Ich bin ja ein bisschen in Anubi verliebt. Dieser Charakter ist so toll dargestellt, gerade auch mit den Zeichnungen. Ich gebe für eine spannende, pfiffige und schnell lesbare Geschichte gerne fünf Sterne.